Buchreihe: Die 5-Stunden-Woche
Untertitel: Das Gründungskonzept einer Herrschaftsfreien Gesellschaft
Autor: Darwin Dante

96 Seiten, kartoniert,
Preis: 18,60 € bei Vorkasse.
Zur Zeit vergriffen.

Buch bestellen     Buch kostenlos herunterladen

Das Gründungskonzept einer Herrschaftsfreien Gesellschaft



In diesem Gründungskonzept beschreibe ich eine Kooperativenbewegung.

Sie könnte in Deutschland schon in den nächsten Jahren mit dem Ziel entstehen, eine soziale Umwälzung der deutschen Gesellschaft in Angriff zu nehmen. Ich bezeichne diese Genossenschaften als Kooperativen, da viele Ideen den heute schon in Spanien bestehenden Kooperativen der Anarchisten entnommen sind. Der wesentliche Unterschied zwischen den deutschen Genossenschaften und den anarchistischen Kooperativen besteht darin, daß die anarchistischen Kooperativen, so wie sie in Spanien seit mehr als 100 Jahre organisiert sind, weder eine Hierarchie noch einzelne mit Entscheidungsbefugnisse versehene Beauftragte kennen. Die Kooperativen sind basisdemokratisch organisiert und alle Entscheidungen werden durch demokratische Abstimmungen der Mitglieder getroffen. Dies war in Spanien seit je her der Weg, mit dem die Genossen die Veruntreuung des Genossenschaftseigentums und -verwaltungsauftrages verhinderten und mit dem sie sogar den spanischen Bürgerkrieg, die stalinistische Liquidierung und die faschistische Diktatur unter Franko überdauern konnten.

Mein Gründungskonzept bestimmt nicht nur eine theoretische Gesellschaftsstruktur, sondern beinhaltet zwischenmenschliche Verhaltensformen und Mechanismen zum Heranwachsen eines ganzen Kooperativen-Netzes, welches das Selbstbestimmungsrecht und den bewußten Willen jedes einzelnen auch in wachsenden Gruppen fördert. So soll jeder Mensch schon lange vor einer allgemeinen sozialen Umwälzung vormundschaftsfrei werden und ein neues, soziales, selbstbewußtes und verstandgeleitetes Verhalten verinnerlichen. Neu ist die Überlegung, wie die Kooperativen mit den Syndikaten in einer Form kollektivierenden Anarchosyndikalismus zusammenarbeiten und gemeinsam den Prozeß hin zur sozialen Umwälzung vorantreiben können.

Im Mittelpunkt dieses Bandes stehen die Verhaltensformen und Mechanismen zur Bildung des Kooperativen-Netzes, wobei ich hier vor allem meine Erfahrungen mit den selbstverwalteten Betrieben (eine deutsche Bewegung in den Jahren von 1980 bis 1990) mit einfließen lasse und viele Lösungen für Probleme angebe, die das Scheitern vieler selbstverwalteter Betriebe in Deutschland zur Folge hatten. Eine umfassende Beschreibung von Meinungsbildungs- und Entscheidungsprozeß befindet sich im Buch ĄDie neue Welt und das Ende der Lohnarbeit", in dem auch zwei Satzungen enthalten sind, auf die für die Formulierung eines entsprechenden Gesellschaftervertrages bei der Gründung einer Kooperative aufgesetzt werden kann.


Back to top     Buch lesen     Buch herunterladen     Buch bestellen     Drucken


Prinzipien einer Herrschaftsfreien Gesellschaft